Im Geozentrischen Weltbild steht die Erde im Mittelpunkt, die Sonne kreist um sie herum. Im Heliozentrischen Weltbild steht die Sonne im in der Mitte, die Erde (und alle anderen Planeten) kreisen um sie herum. Weil sich scheinbar den Tag über die Sonne bewegt, war es für die Menschen nicht leicht, sich vom geozentrischen Weltbild hin zum richtigen heliozentrischen Weltbild hinzuwenden. Es war ein sogenannter Paradigmenwechsel.

Im Kinderreim finden wir übrigens noch das Geozentrische Weltbild:

Im Osten geht die Sonne auf, im Süden hält sie Mittagslauf. Im Westen wird sie untergehen, im Norden ist sie nie zu sehen.

  1. Geozentrisches Weltbild: https://de.wikipedia.org/wiki/Geozentrisches_Weltbild
  2. Heliozentrisches Weltbild: https://de.wikipedia.org/wiki/Heliozentrisches_Weltbild
  3. Paradigmenwechsel: https://de.wikipedia.org/wiki/Paradigmenwechsel
  4. Sonnensystem / NASA: https://solarsystem.nasa.gov/solar-system/our-solar-system/overview/

Photo: NASA Website


Diese Texte sind Starthilfen zum Lernen. Sie geben dir einen Einblick, worum es bei dem Thema geht. Die Idee. Achtung: Es ist möglicherweise nicht unbedingt genau das, was dein:e Prüfer:in darüber hören möchte. Es ist auch nicht der ganze Stoff. Mach' dir daher ein eigenes Bild mit deinen Büchern und den anderen Quellen. Ein freies Online-Schulbuch aus Österreich findest du hier: https://physikbuch.schule, aus Deutschland: https://www.leifiphysik.de/. Weitere empfehlenswerte Schulbuchreihen der Oberstufe aus Österreich: Big Bang, Sexl, Physik kompakt.