Das ist eine spannende Sache. Interessant, dass beide Begriffe in der Überschrift zusammenstoßen. Wir werden klären, wie das zusammenpasst.

Ein Photon ist ein Lichtteilchen. Hast du gehört/gelesen? Ein Lichtteilchen! Licht ist ein Strom von Teilchen. Ein Strom von Photonen. Das ist eine Vorstellung.

Licht besteht aus Lichtwellen. Hast du gehört/gelesen? Lichtwellen! Licht ist eine elektromagnetische Welle. Das ist etwas ganz anderes, wie ein Lichtteilung. Und das ist eine zweite Vorstellung.

Man sagt nun: Licht ist beides. Es besteht aus Lichtteilchen, den Photonen, und es ist gleichzeitig eine Welle. Irgendwie ist das halt die Formulierung, die wir Menschen verwenden. Wir sagen zu diesem „beides ist“: Welle-Teilchen-Dualismus.

Bei Materie ist das genau so. Da sind wir es gewöhnt, von Teilchen zu sprechen. Elektronen als Teilchen. Klar. Aber: wir können auch von Elektronen als Welle sprechen. Das sind dann Materiewellen.

Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Materiewelle


Details dazu, die du in Büchern oder im Internet findest, wirst du jetzt leichter verstehen. Bitte beachte, dass der Inhalt dieser Seite dir eine Orientierung gibt, die Sache besser zu verstehen. Es ist aber möglicherweise nicht unbedingt genau das, was ein Prüfer darüber hören möchte. Mach' dir ein eigenes Bild!