Blumezwiebeln Pflanzen

Blumezwiebeln Pflanzen

Wer im Herbst Blumenzwiebeln pflanzt, kann sich im Frühjahr über frühe Blüten freuen. Für Schulen ist das eine gute Möglichkeit, Erlebnisse zu schaffen, die schon im Herbst beim Löchergraben beginnt. Erfahrungen, Wörter und Ideen finden Sie hier: Slow Science 001

Luftwiderstand

Luftwiderstand

Resistance/Friction und Drag sind verschiedene englische Begriffe. Im Deutschen bezeichnen wir das als Reibung bzw. Widerstand (Reifen/Boden) und Luftwiderstand. Dieses Video zeigt, wie Friction und Drag zusammenwirken, um einen Fahrradfahrer schneller zu machen als die anderen.

Aufgabe:

  1. Beschreiben Sie bitte, was Sie sehen.
  2. Begründen Sie das Phänomen auf physikalischer Sicht.
  3. Wie ändern sich Friction und Drag mit zunehmender Geschwindigkeit?
  4. Geben Sie eine Empfehlung für Radrennfahrer ab.
Das gerüttelte Maß

Das gerüttelte Maß

“Das gerüttelte Maß” ist etwas, womit sich eine Menge beschreiben lässt. Werden Kaffeebohnen in eine Dose gefüllt, kriegt man ein bisschen mehr rein, wenn man die Dose rüttelt, damit sich die Körner “zusammensetzen”. Um wie viele Prozent unterscheidet sich das “gerüttelte Maß” vom “Normalmaß” ohne Rütteln? Ist das bei Kaffe, Reis, Mehl, Kichererbsen, Hirse gleich? Eine Forschungsfrage.

Die folgenden Punkte würden den Rahmen einer Arbeit dazu bilden, die man zum allergrößten Teil selbst machen könnte.

  1. Beobachtung beschreiben. Kaffeebohnen umfüllen.
  2. Beziehung zu Bekanntem herstellen: “Das gerüttelte Maß” ist bekannt und gibt es auch schon woanders.
  3. Frage formulieren: “Wie viel mehr Bohnen passen in die Dose, wenn man sie rüttelt”?
  4. Experiment durchführen.
  5. Antwort verfassen. “Wie viel mehr” kann eine Differenz (in Bohnen) sein, oder ein Quotient (in Prozent). Das Ganze sollte auch anschaulich (qualitativ) dargestellt werden (“ein bisschen mehr”, “etwa ein Zehntel mehr”).
  6. Was bedeutet die Antwort? Diskussion der Ergebnisse und mögliche Begründungen.
  7. Was könnte man nun mit diesem Wissen sonst noch fragen? (Andere Stoffe, Anwendungen, Theorie dahinter, wo geht das nicht)
  8. Mögliche Wiederholung von Punkt 4 mit anderen Stoffen, Bestätigung oder Widerlegung der bisherigen Erkenntnisse.
  9. Schluss: Schöne Erklärung der Beobachtung aus Punkt 1 mit nun begründeter Empfehlung es in Zukunft auch weiter bzw. nicht mehr so zu machen.
  10. Präsentation und Veröffentlichung. Pressemitteilung!

 

Forschungsfragen – die ersten Ideen

Forschungsfragen – die ersten Ideen

“Welche drei Hauptwörter würden am häufigsten vorkommen, wenn ich jeden Tag vor dem Zubettgehen einen “random” Textabsatz schreiben würde?” #sophie

Wenn Schülerinnen gebeten werden, fünf Fragen an die Natur – an die Umwelt – aufzuschreiben, sind das im Idealfall die Fragen, die sie sich wirklich stellen, oder im nicht so idealen Falle jene Fragen, auf die sie glauben, dass sie eine gute Note bekommen.  In jedem Fall ist das Ergebnis interessant.

In einem weiteren Schritt werden die Schüler/innen gebeten, die Fragen nach “Machbarkeit in diesem Semester” zu überprüfen. Eine Checkliste zu diesem Schritt gibt es hier.

Hier aber ist nun eine Liste der spannenden, unverfälschten “ersten Fragen”. Sie entstand im Rahmen des Fernstudienunterrichts “Physik” am Abendgymnasium Wien 2015. man könnte jede von ihnen zu einer vollständig machbaren Forschungsfrage entwickeln.

(mehr …)

Checkliste für die Forschungsfrage

Checkliste für die Forschungsfrage

In Zukunft werden Maturantinnen in Österreich “vorwissenschaftliche Arbeiten” verfassen. Der Weg zur VWA. Es werden Arbeiten sein, die nicht im Internet recherchiert werden sollen. Eigene Arbeiten, die mit eigenen Forschungsfragen beginnen. Was aber sind gut zu bearbeitende Fragen? (mehr …)